Unübersichtliche Familienverhältnisse?

 

Sehr geehrter Herr Pfarrer!

Wie Sie wissen, habe ich eine Witwe standesamtlich geheiratet, die eine zwanzigjährige Tochter hat. Die hat dann mein Vater geheiratet. Mein Vater wurde also mein Schwiegersohn und meine Stieftochter wurde meine Mutter. Als meine Frau den Jungen kriegte, war das der Schwager meines Vaters und gleichzeitig auch mein Onkel (als Bruder meiner Stiefmutter). Nun hat meine Stiefmutter, die ja zugleich meine Stieftochter ist, vorgestern ebenfalls einen Jungen bekommen und der ist nun sowohl mein Bruder als auch mein Onkel. Ich selbst aber bin der Mann meiner Frau und ihr Enkel (als Sohn ihres Schwiegersohnes). Meine Frau ist meine Großmutter (als die Mutter meiner Stiefmutter) und da der Mann meiner Großmutter mein Großvater ist, bin ich nun mein eigener Großvater. Da wir nun auch kirchlich getraut werden wollen, ist es höchste Zeit, daß ich einmal bei Ihnen vorbeikomme um einen Termin zu vereinbaren. Bitte schreiben Sie mir, wann es Ihnen recht ist.

Mit freundlichen Grüßen

 

zurück zu noch mehr Humor